Daniel Rentschler: „Ein Abend, der dankbar macht“

Dankbarkeit entsteht dann, wenn ich bewusst wahrnehme, wie gut es mir geht. Und uns Westeuropäern geht es unglaublich gut, nicht nur, aber besonders im Vergleich zu den weltweit 36 Millionen Sklaven.

Sklaven in Ketten sieht man schon lange nicht mehr, doch das heißt  nicht, dass sie verschwunden sind. Weltweit werden Menschen in brutaler Arbeitssklaverei, Zwangsprostitution und anderen Formen gewaltsamer Unterdrückung ausgebeutet..

Daniel Rentschler, der Leiter der Bildungs- und Gemeindearbeit der Menschenrechtsorganisation International Justice Mission Deutschland (IJM) wird an diesem Abend über das dramatische Unrecht berichten und Wege aufzeigen, diese Missstände zu bekämpfen.

Unterstützt wird er von dem Musiker Johannes Falk, der als Botschafter für IJM tätig ist. Zusammen mit Mitarbeitern von IJM war er in Indien unterwegs. Er erzählt über das, was er dort erlebt hat und verleiht seine Stimme den Unterdrückten.

Einen kurzen Video-Einblick in das Programm gibt es hier zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=Nio0FgkLSRg

Ein besonderer Abend, der berührt, schockiert, Hoffnung gibt und dankbar macht.

Buchungsanfragen bitte an referent@ijm-deutschland.de